Physiotherapie für Kinder

In der Kinderphysiotherapie werden Kinder mit Entwicklungsauffälligkeiten, Bewegungsstörungen und Behinderungen behandelt. Kindertherapeuten sehen ihre Aufgabe in der sehr individuellen und ganzheitlichen Therapie ihrer Patienten und der Beratung und Anleitung der Eltern.

Die Behandlung sollte so früh wie möglich beginnen, weil während der Reifung des Zentralnervensystems in den ersten Lebensjahren bereits die Basis und Struktur für alles weitere Lernen geschaffen wird. Gerade deshalb gibt es in dieser Phase noch gute Möglichkeiten für die Korrektur von Fehlentwicklungen. Durch den Einsatz von neurophysiologischen Stimulationstechniken kann eine altersentsprechende Entwicklung gefördert und Defiziten entgegengewirkt werden.

Behandlungen für Kinder mit:

  • motorischen Entwicklungsverzögerungen
  • Körper- und Mehrfachbehinderungen, z.B. infantile Cerebralparesen
  • Plexusparese
  • Schiefhals
  • Genetischen Syndromen
  • Haltungsschwächen/-schäden
  • Skoliosen
  • Fußfehlstellungen

Behandlungsmethoden der Physiotherapie:

  • Bobath-Konzept
  • Vojta-Konzept
  • Cranio-Sacral-Therapie
  • Fußredression nach Zukunft-Huber
  • manuelle Therapie bei Schiefhals und Kopfschmerz
  • Therapiegruppen - z.B. Psychomotorik
  • Kinderrückenschule